Chilihof

Der Gartenbaubetrieb der Familie Kölbl besteht seit über 100 Jahren am Standort Breitenlee. Die Tradition des Familienbetriebes begann jedoch schon in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Georg Kölbl geb. 1838, Ururgroßvater des derzeitigen Betriebsinhabers Georg Kölbl war bereits Gärtner Am Tabor vor den Toren Wiens. Sein Sohn Georg (Urgroßvater) musste dem Wachsen der Stadt weichen. Im Jahr 1910 übersiedelte dann der Betrieb nach Breitenlee an, dem jetzigen Standort. Georg Kölbl war sehr fortschrittlich und baute damals schon Erdbeeren im Gewächshaus an. Seine Frau die Urgroßmutter von Georg Kölbl jun., musste nicht nur 16 Kinder versorgen, sondern auch noch die mühevoll produzierten Gemüsessorten mit dem Pferdefuhrwerk auf den Wiener Naschmarkt transportieren, um sie dort zu verkaufen. In den 1940er Jahren übernahm eines der 16 Kinder, nämlich Otto Kölbl den Betrieb. Unter seiner Betriebsführerschaft wurde der Betrieb weiter ausgebaut und neue Glashäuser errichtet. Er übergab die Gärtnerei 1970 an Georg Kölbl sen. dem Vater von Georg Kölbl jun. . Dieser baute den Gartenbaubetrieb weiter aus und modernisierte ihn wesentlich. Mit Unterstützung eines Beraters wurde die integrierte Produktion eingeführt, das bedeutet die Schädlinge werden anstatt mit chemischen Pflanzenschutzmitteln mit Nützlingen bekämpft. Eine Methode die sich bis jetzt sehr gut bewährt hat. Während Georg sen. Führung wurden 2008 erstmals auf 800 m² 3 verschiedene Chilisorten angebaut. Bis zur Übernahme von Georg Kölbl jun. im Dezember 2011 wurde der Chilianbau auf eine Fläche von 4.400 m² vergrößert und die Vielfalt der Sorten auf 15 erweitert. Mittlerweile ist der gesamte Gartenbaubetrieb gänzlich auf den Anbau von Chilis spezialisiert.

 

 

www.chilihof.at

Anzeige
Anzeigen nach
Anzeige per Seite